Montag, September 21

Pentamuria

Die Welt Pentamuria besteht aus 5 Königreichen, die auf den Elementen Feuer, Wasser, Erde, Luft und Metall basieren, und ist inspiriert von den verschiedensten fernöstlichen Philosophien.
Unzählige magische Fraktionen mit ganz unterschiedlichen Zielen und Vorstellungen streiten um die Vorherrschaft. Während die Magier nach maximaler Macht streben, versuchen andere Fraktionen im Einklang mit Natur und Magie zu leben.


Die Macht der Magier: Pentamuria-Saga Band 1 von [Wolf Awert]

Es wird nichts mehr so sein wie zuvor. Wo Städte waren, wird Ödland sein. Wo Ödland war, werden Früchte wachsen. Wer einmal geherrscht hat, muss dienen, und wer bisher diente, wird herrschen.

Pentamuria, die Welt der fünf Königreiche, befindet sich im Wandel. Die Macht der Magier und der Adeligen wird bedroht. Krieg steht den Magiern bevor, doch wann und gegen wen, das wissen sie nicht. Darum sammeln sich die Magier in ihrer Hauptstadt Ringwall, um sich gemeinsam auf jeden nur denkbaren Feind vorzubereiten.

In diesen Tagen wird das Findelkind Nill von Druiden entdeckt. Seine magischen Fähigkeiten sind beachtlich, und so bringt man ihn nach Ringwall, wo er zusammen mit anderen Kindern zum Magier ausgebildet werden soll.

Noch ahnt niemand, dass ausgerechnet in Nills Kräften der Schlüssel zum Schicksal Pentamurias liegen könnte.

Kaufen

Leserstimmen:

Eine Welt voller Details und Schönheit. Pentamuria ist authentisch und echt.

Versteckte Weisheit in allen Sätzen. Wer zwischen den Zeilen zu lesen vermag, wird dieses Buch lieben.

Selten hat mich eine Geschichte so mitgerissen wie diese. Ich freue mich auf den nächsten Teil.

Ringwalls Untergang: Pentamuria-Saga Band 2 von [Wolf Awert]

Nach seiner Ernennung zum Erzmagier ist Nill in einer Zwickmühle. Einerseits bekleidet er nun das Amt eines mächtigen Magiers, andererseits aber sind seine tatsächlichen magischen Fähigkeiten schwach. So bleibt Nill keine andere Wahl, als Ringwall zu verlassen und sich auf die Suche nach der alten Magie zu begeben. Doch diese Suche ist gefährlich… Nicht zuletzt wegen Nills altem Rivalen Sergor-Don, der sein Erbe als König des Feuerreichs angetreten hat. Der junge Herrscher ist mit seinem neuen Königreich jedoch noch lange nicht zufrieden. Er will das Feuerreich zu alter Stärke und Macht führen und kennt dabei nur ein Ziel: Ringwalls Untergang.

Kaufen

Die Säule des Lichts: Pentamuria-Saga Band 3 von [Wolf Awert]

Nach dem Fall Ringwalls liegt Pentamuria in Trümmern. Die Magie der Elemente stirbt aus und das Feuerreich beginnt einen gnadenlosen Eroberungszug. In dieser Situation liegt es an Nill, dem letzten Erzmagier und möglichen Wandler, Ordnung in das Chaos zu bringen und Sergor-Don aufzuhalten.
Doch der König des Feuerreichs ist nicht die einzige Bedrohung. Ein neuer, unglaublich mächtiger Magier, der sich selbst “Säule des Lichts” nennt,
fordert zusammen mit seinen Anhängern die Herrschaft über Pentamuria und zwingt Nill, sich zu entscheiden.

Kaufen

Pentamuria: Sammelband I-III von [Wolf Awert]

Kaufen

The Reign of Magic: Pentamuria Saga I (English Edition) von [Wolf Awert, Jonathan Brünjes]

Nothing will be as it was. Cities will crumble to ash. Ashen wastes will become lush and fertile. Rulers will serve, and servants will rule.

Pentamuria, the world of five kingdoms, is in a time of change. The power of the nobles and mages is threatened. War is upon them, although they do not know yet when or with whom. Thus, the mages are gathering in their capital, Ringwall, to prepare together against any possible enemy.

At this time, the orphan boy Nill is found by the Druids. He possesses considerable magical skills. So he is taken to Ringwall, where he is to be trained in the magical arts alongside his fellow students. Nill, who is an outsider, shows no respect for the traditions of the magical world, and challenges the ways of the mages.

Soon the mages start to ask themselves: Could this powerful stranger bring the foretold end of their reign?

If yes, Nill has to be dealt with. By whatever means….

Buy

Ringwall's Doom: Pentamuria Saga II (English Edition) von [Wolf Awert, Jonathan Brünjes]

After being appointed Archmage, Nill finds himself in a bind.
On the one hand, he now holds the office of a powerful magician, but on the other, his actual
magical abilities are weak.
Nill has no choice but to leave Ringwall and go in quest of the old magic, but the journey is perilous…
Especially because of Nill’s old rival Sergor-Don, who took up his inheritance as King of the Fire Kingdom. But the young ruler is not satisfied with his new kingdom. He wants to lead the Fire
Kingdom back to its ancient strength and power with only one goal in mind:
Ringwall´s doom.

After being appointed Archmage, Nill finds himself in a bind.
On the one hand, he now holds the office of a powerful magician, but on the other, his actual magical abilities are weak.
Nill has no choice but to leave Ringwall and go in quest of the old magic, but the journey is perilous …
Especially because of Nill’s old rival Sergor-Don, who took up his inheritance as King of the Fire Kingdom. But the young ruler is not satisfied with his new kingdom. He wants to lead the Fire Kingdom back to its ancient strength and power with only one goal in mind: Ringwall´s doom.

Buy

The Pillar of Light: Pentamuria Saga III (English Edition) von [Wolf Awert, Jonathan Brünjes]

After the fall of Ringwall, Pentamuria lies in ruins. The magic of the elements is fading away and the realm of fire begins a merciless conquest.
In this situation, it is up to Nill, the last Archmage and possible Changer, to sort out the mess and stop Sergor-Don.
But the king of the fire realm is not the only threat.
A new, incredibly powerful magician who calls himself the “Pillar of Light”, along with his followers, demands dominion over Pentamuria and forces Nill to decide whether to fight not only for his own life but for the fate of the whole world.

Buy

The Reign of Magic: Pentamuria Saga, Book 1

Buy

Gedanken zur Welt

Es hat mich immer fasziniert, wie sehr sich die Ethik in den großen Weltreligionen ähnelt. Der große Unterschied liegt in den Voraussagen, was nach dem Tod geschehen wird. Der Mensch, als ein endliches Wesen, wird immer nur einen winzigen Ausschnitt der Realität begreifen können und nie die Konzepte der Unendlichkeit, wo er doch überall Grenzen erlebt, oder der Allmacht, wo er doch ständig an der eigenen Unzulänglichkeit scheitert.

Deshalb habe ich mit Haimar einen Hintergrund geschaffen, in dem sich die Welt ständig grundsätzlich ändert, und dabei offen gelassen, ob diese Änderungen Realität sind oder Betrachtungsweisen, die sich, aus welchen Gründen auch immer, ändern.

Da nach meinem Verständnis ein Autor einen großen Bogen um jede Form der Beliebigkeit machen sollte, habe ich den Gedanken des Nichts als meinen Startpunkt gewählt und mich daher in die Nähe des Taoismus begeben.

Die Magie, mit der für den Menschen alles anfängt und im günstigsten Fall auch alles aufhört, ist die Magie von Licht und Dunkel, von Yang und Yin, von weiß und schwarz. Und damit orientiere ich mich an dem I Ging, dem “Buch der Weissagungen” oder dem “Buch der Wandlungen”, ohne den Anspruch zu erheben, dieses Buch zu verstehen. Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob das I Ging mehr ist als eine Art, die Welt zu beschreiben, oder ob es genau das Gegenteil ist, nämlich eine Art Spiegel, in dem der Mensch sich selbst sieht.

Und bevor alles zu ernst und seriös wird, gestatte ich mir den Hinweis, dass es letztlich reine Fiktion ist, die ich geschrieben habe. Es ist kein Zufall, dass ich mit der Trilogie über Pentamuria begonnen habe und diese am Ende eines großen Zyklusses der Wandlungen steht. Nun gibt es einen möglichen Abschluss oder einen völligen Neubeginn. Und letztlich bietet dieser Hintergrund nichts weiter als einen Rahmen für meine Charaktere, die sich alle mit Konflikten und Problemen herumschlagen, wie wir sie auch kennen. Dass ich eine Welt der Vergangenheit gewählt habe, hat nichts mit Realitätsflucht zu tun, sondern allein mit dem großen Vorteil, dass man es mit einem Blick in die Vergangenheit leichter hat, wesentliche Strukturen und Abläufe zu erkennen, die im modernen Gegenwartsleben und der Fülle der Details verschwinden.

Aber selbst unter diesen Voraussetzungen gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeit, zu leben. Einige sind im Gesamtkonzept als Möglichkeiten angerissen. Aus dem Ersten Reich bleibt nur der magische Funke, nachdem sich ein Bewusstsein gebildet hat. Aus dem Zweiten Reich stammen die Schamanen und die Reiter der Zeit, aber auch die Dämonen und die andere Welt, die der Träume und Erinnerungen, wie wir sie heute noch kennen. Das Dritte Reich sieht den Menschen als eine Verbindung zwischen Himmel und Erde und hat die Gruppe der Oas, die damals noch aus Männern und Frauen bestand, um nicht vergessen zu werden. Das Vierte Reich basiert auf dem Konzept der vier klassischen Elemente des Altertums. Dass zur Zeit Pentamuriens dieses Konzept nur noch von den Ossronkari, die sich in Höhlen zurückgezogen haben, gelebt wird, soll nur zeigen, dass auch machtvolle Konzepte aus dem Zentrum des Geschehens verschwinden können. Aber immerhin ist das ein wichtiges Zeitalter, denn die Eremiten verstecken ihr Wissen im Knor-il-Ank, bei den Oas trennen sich die Männer von den Frauen und zum Ende hin werden die Fundamente von Ringwall gebaut. Das Fünfte Reich zeigt mit den fünf Elementen der taoistischen Mythologie die stärkste Differenzierung. Es entstehen die Gruppen der Druiden und der Magier. Ringwall wird gebaut und wieder zerstört. Der Wandler wird im Buch Kypt aus gutem Grund nicht erwähnt.

Für den Prozess der Magieerweckung, der Ab- und Durchleitung von Energien habe ich Prozesse der Körperwahrnehmung und Körperarbeit bemüht, wie sie in der taoistischen Meditation, im Qi Gong und verschiedenen Kampftechniken zur Anwendung kommen. Mir gefiel das besser als einen Zauber aus dem Nichts zu erschaffen, denn wenn es so einfach wäre, wären wir alle Magier. Was für ein Durcheinander würde das geben.

Ich wünsche viel Vergnügen bei der Lektüre meiner Geschichten.

Die fünf Bücher der Prophezeiung

Das Buch Eos
Nachdem die Menschen erkannt hatten, dass es allein die Magie ist, die alles zusammenhält und dafür sorgt, dass alles geschieht, wird eine Zeit kommen, in der sie die magischen Kräfte zu verstehen suchen.
Doch werden sie zunächst nicht mehr als Zaubersprüche und magische Formeln anhäufen. Sie glauben damit einen Schatz zu horten. Aber mit dem ersten Wind verteilt sich alles wieder wie das Laub, wenn der Herbstwind bläst.
Auch verfolgt das Misstrauen die Kundigen der Magie, denn sie bringen die Welt durcheinander, weil sie anders sind. Wer anders ist, wird verfolgt und kann nur bestehen, wenn er selber mächtig ist. Doch ein Zauberspruch allein verleiht weder Kraft noch Stärke und erst recht keine Macht.
So sehnen sich die Kundigen nach dem ersten Reich zurück, das sie aus den Legenden kennen. Sie werden sich sammeln und ihrer einzigen Aufgabe widmen, selbst zu überleben und den magischen Funken zu bewahren.
Und sie werden lernen, dass es eine Magie der Erde und eine des Feuers gibt, und so entstammen die ältesten Zauber dem Feuer und der Erde. Aber ist nicht Feuer ein Teil der Erde, fragen die, die sich den Sternen zuwenden und der Erde den Himmel gegenüberstellen. Die Magie von Himmel und Erde ist die älteste Magie unter den Menschen.
Mit dem Verstehen der Magie beginnt die Macht, und die ersten Königreiche wachsen mit der Unterstützung der Magie. Aber welche Magie ist die richtige?
Die Klugen unter den Kundigen werden erkennen, dass es Himmel und Erde gibt, Mann und Frau, Berg und Tal, Licht und Schatten, das Harte und das Weiche. Sie werden die acht heiligen Richtungen finden, oben, unten, vorn, hinten, links, rechts und innen und außen. Denn das ist das Wesen aller Dinge, dass dem Nichtsein ein Sein gegenübersteht, so wie jeder Nachteil einen Vorteil mit sich führt. Und so sorgt das Schicksal dafür, dass sich ein Reich bilden wird mit den Zauberern des Lichts und des Dunkels. Das sind die ältesten Zaubersprüche der Welt und die Zauberer von Licht und Dunkel werden die mächtigsten Zauber sprechen. Dieses zweite Reich ist vom Schicksal für die Ewigkeit gedacht und wird doch nicht bestehen.
Denn Einigkeit ist keine Gabe der Menschheit, und Streit und Missgunst werden viel Wissen vergessen lassen. Und mit dem Streit werden die Dämonen nach Haimar kommen und sich die andere Welt als Zufluchtsort auswählen, wo sie sich mit den Toten verbünden, die durch die Erinnerungen ihrer Nachkommen festgehalten werden. Nur wer vergessen wird, darf in das Nichts zurückkehren.
Der zweite Kreis
Unvergessen bleibt das Verstehen von Himmel und Erde, denn Himmel und Erde kann jedermann sehen. Und der Himmel erdrückt die Erde und die Berge durchbohren den Himmel. Und die Magie von Himmel und Erde zerfällt zu einer Magie des Diesseits und einer Magie des Jenseits. Wer nicht für den Himmel ist, ist für die Erde. Der Feind der Erde ist der Himmel. Nur die Weisen werden noch von einer Welt in die andere wechseln können. Sie werden die Wanderer genannt. So wird das Zweite Reich aussehen und den Keim des Krieges und seinen Untergang in sich tragen. Nach der Allschlacht werden die Menschen auch den Himmel vergessen und sich nur noch an das Feuer der Schöpfung erinnern. Und wenn es dahin gekommen ist, dann stehen sich Feuer und Erde gegenüber und das Zweite Reich von Feuer und Erde wird lange Zeit die Geschicke der Welt regieren, bis auch dieses untergeht.
So wird es viele Reiche des zweiten Kreises geben, die sich gegen- und untereinander bekriegen, und die Zeit eilt und der zweite Kreis nähert sich seinem Ende.
So ihr Spätgeborenen, horcht in Eure Geschichte und erfahrt, welches das Zweite Reich ist, das sich gebildet hat, denn nur eines dieser Reiche wird vom Schicksal zugelassen.
Aber eines wird überleben. Es ist der magische Funke und das gesammelte Wissen über die Magie, denn als der innerste Kreis, der sich an keiner Herrschaft beteiligt, wird es von Generation zu Generation weitergeben in den einhundertachtundzwanzig Geschichten und deren acht Ausprägungen.
Das Buch Arun
Als die Erde nach der Schöpfung zu sich kam, schwitzte sie Wasser aus und das Feuer teilte sich auf, bewohnte die Erde, drang in das Wasser ein und erschaffte die Luft. So werden die Kundigen an eine Magie aus Erde, Wasser, Luft glauben und den Kosmos vergessen. Sie werden es sein, die für den Neubeginn stehen.
Doch eine Magie ohne den Himmel hat keinen Bestand. Und wie es zwischen Hell und Dunkel das Zwielicht gibt, und der Zwischenraum den Übergang von dieser in die andere Welt bildet, so leben zwischen Himmel und Erde Pflanzen, Tiere und Menschen.
Es wird Magier geben, die fragen nach dem, was zwischen den Gegensätzen steht. Fragen nach dem Hang, der Bergrücken und Tal verbindet, oder der Küste, wo Meer und Land gegeneinander kämpfen. Den Menschen werden sie als die Brücke zwischen Erde und Himmel sehen. Doch ist der Mensch nur ein schwaches Bindeglied und kein gleichgewichtiges Element. Und so wird das auch das Dritte Reich untergehen.
Das Buch Cheon
Das Vierte Reich lebt nur kurz. Es wird das Feuer als kosmische Kraft verstehen und es neben Erde, Wasser und Luft setzen. So werden die Elemente der Veränderung immer stärker und die der Form immer schwächer. Das Vierte Reich wird an seiner eigenen Wandelbarkeit zugrunde gehen und sich in Luft auflösen, denn die Luft ist flüchtig.\r Das Vierte Reich wird kein Reich des Krieges, aber ein Reich des Streites sein. Das Volk der Magiekundigen wird sich teilen. Die Männer werden die Frauen verlassen. Die verlassenen Frauen nennen sich von nun an die Oas. Die wandernden Männer geben sich keinen Namen. Sie sind auf der Suche nach der Magie des Vierten Reiches und werden dabei schwach an Zahl, aber stark an Wissen.
Das letzte Herrschervolk sind die Ossronkari, doch irgendwann wird man sie nicht mehr sehen, und niemand weiß, wo sie geblieben sind.
Zum ersten Mal in der Geschichte Haimars bemerken die Herrscher, dass es aus jedem Kreis Kundige zurückbleiben und den magischen Funken in einer Weise bewahren, der nicht das Wohlgefallen der Herrschenden findet. Der vierte Kreis wird Schamanen und die Reiter der Zeit kennen, die Oas, die Ossronkari, die Sucher der Magie, und die große Gruppe der Hexer, die wenig Gemeinsamkeiten kennt außer der einen, dass sie zu keiner Gemeinschaft dazugehören.
Das Buch Mun
Aus der Erde steigt das Metall, fordert seinen Platz im Kreis der Elemente und verstärkt damit die Macht der Beharrung durch die Form. Die Luft wird sich zurückziehen und in der Erinnerung der Menschen zu einem Ort werden, an dem Magie geschieht. Und so stehen Beharrung und Veränderung in einem Gleichgewicht.
Zwischen den beiden Mächten wird eine neue Kraft heranwachsen. Nein, nicht der Mensch als Brücke, denn die Zeit ist lange vorbei. Es wird das Holz sein, ein Element, das gleichzeitig so stark sein wird, dass es Berge sprengen kann, und so schwach, dass zu viel Hitze oder zu wenig Wasser es auslöscht. Das wird die Zeit des Fünften Reiches. Es wird sehr stark werden und lange überleben.
Aber die Menschen sehen sich nun selbst im Zentrum aller Dinge und vergessen, woher sie gekommen sind. Sie werden eine Stadt bauen, dort, wo die Magie am mächtigsten ist, und wo ihre Vorväter ihre Geheimnisse vergraben haben. Was einmal ein Versteck war, wird zu einem Bildnis ihrer eigenen Macht und Stärke werden, ein Ort, wo sie nicht nur die fünf Elemente pflegen werden, sondern auch neue Magien erfinden. Doch diese Magien gibt es nicht. Sie zeigen nur, dass auch die Magier ihre Magie nicht verstanden haben. So wird die Magie der fünf Elemente an der Hybris derer zerbrechen, die glauben, sie zu beherrschen. Wer sich unüberwindlich vorkommt, wird überwunden werden. Und am Ende wird auch Ringwall fallen.
Das Buch Kypt
Das Schicksal des Sechsten Reiches lässt sich nicht lesen. Es wird nur deutlich, dass es nicht so sein wird wie das Erste Reich, denn die Magie ist nun mehr als ein Atemhauch oder ein Funken der Schöpfung.
Ähnelte es dem Zweiten Reich, wäre der Zyklus der Magie geschlossen und das Chaos für lange Zeit vertrieben. Es würde eine Magie von Licht und Dunkel herrschen, die alle Geheimnisse von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beschreibt, und sie wäre so stark, dass keine andere Art sie bezwingen könnte.
Doch diese Magie zu verstehen erfordert Geduld, denn ein Leben reicht nicht dazu. Und es gibt keine Abkürzungen auf dem Weg zur Weisheit. Wer glaubt sie gefunden zu haben, öffnet einer anderen Magie die Tür. Wenn das geschieht, und diese andere Magie stark genug wird, dann beginnt ein neuer Kreislauf aus magischen Reichen, die jeweils von einem Interregnum unterbrochen werden.